Neckar-Kanon

Wo man singt, da lass dich ruhig nieder.
Böse Menschen haben keine Lieder.

Nach einem Gedicht von J. G. Seume

So sagt man im Volksmund. Und deshalb habe ich für alle Sängerinnen und Sänger, von der Neckarquelle in Schwenningen bis hinunter ans Ende des Neckars in Mannheim, die in der Pandemiezeit das Musizieren noch nicht ganz aufgegeben haben, einen scherzhaften kleinen Kanon geschrieben:

MP3 und PDF

Hier könnt ihr euch den Kanon anhören und als PDF herunterladen.

Der Kanon

ist recht konventionell in der Melodieführung und Harmonik. Das heißt aber auch: leicht zu lernen und zu singen.

Der Text

beginnt mit faschem romantischem Pathos, endet aber ganz „down to earth“, wie die Mannheimer nun mal so sind.

Das Ganze

wurde mit MuseScore erstellt und unter einer Creative Commons-Lizenz (CC BY 4.0) frei verfügbar und darf gerne weiterverteilt und natürlich auch gesungen werden!

Aber warum?

Falsche Frage! Warum nicht?

10. April 2020 – Auf die Neckarspitze!

Seit fast 15 Jahren wohne ich nun in Mannheim, aber ich war noch nie ganz vorne auf der Neckarspitze, also „do, wo dr Negga in dr Rhoi noi laaft“! Ich war auch nicht ganz sicher, ob man da fußläufig überhaupt legal hin kommt. Nachdem wir aber lezten Sonntag von der Friesenheimer Insel aus gesehen hatten, dass da Leute sind, wollte ich es einfach auch einmal versuchen. Und es geht tatsächlich, der Weg ist allerdings höchstens aus industriekultureller Sicht spannend.

26. Mai 2019 – Maulbeerinsel

Spontan machten wir Sonntamittag einen langen Spaziergang zur uns bisher unbekannten Maulbeerinsel. Die Maulbeerinsel liegt im Nackar, gegenüber dem Luisenpark, und zieht sich bis Freudenheim hoch. In der Mitte führt eine Eisenbahnbrücke und eine Fußgänger/Radfahrer-Brücke über die Insel auf die andere Neckarseite. Der Westteil ist weitgehend naturbelassen.

Wir stärkten uns auf der Biergartenteresse des griechischen Restaurants, das zum Polizeisportverein gehört, und gleich am Ende der Brücke auf der Freudenheimer Seite liegt. Dann trotteten wir am Nordufer des Neckars zurück, Richtung Innenstadt.

Kurfürst – Das Mannheimer Quadrate-Schach

So eine Schnapsidee! Ich bin selsbt nicht so der Brettspieler. Aber die Idee ist eigentlich naheliegend:

kurfürst1kurfürst2kurfürst3

Ist das (so) spielbar?

Viel schöner wäre es ja mit einem handgezeichneten und noch mehr ausgeschmückten Brett (Wasserturm, Paradeplatz und Marktplatz mit Brunnen, …). Und natürlich mit 3D-Spielfiguren.

P.S. Und natürlich weiß ich, dass die Quadrate nicht genau so aussehen, aber es muss ja symmetrisch sein, für so ein Brettspiel!